Rezept des Monats

Selleriebraten in Kräuterkruste mit Rahmchampignons

img_2688

Zutaten für 2-3 Personen

  • 1 Selleriekopf
  • 500 gr. frische Champignons
  • Senf ( ev. auch körniger Senf)
  • 3 Knoblauchzehen
  • getrocknete Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • verschiedene Kräuter (Salbei,Petersilie,Lorbeerblätter)
  • Olivenöl
  • Pfeffer u.Salz
  • 200 ml Hafersahne
  • 1 El Hanfsamen
  • Alufolie

Den Sellerie waschen und eventuelle Erdreste mit einer Gemüsebürste abschrubben.

2 Lagen Alufolie kreuzförmig auflegen und den Sellerie in die Mitte platzieren.

Sellerie mit einem spitzen Messer mehrfach einstechen (so dringen die Aromen besser ein)

Den Sellerie mit einer Schicht Senf einreiben;so bleiben die Kräuter und Gewürze besser haften. Die 3 Knoblauchzehen mit der Hand zerdrücken und um den Sellerie verteilen.

Je nach Geschmack werden nun reichlich Kräuter und Gewürze über den Selleriekopf verteilt.Obenauf den Olivenöl (nicht zu knapp) über den Selleriekopf rinnen lassen.

Alles gut einwickeln, in eine ofenfeste Form setzen und im Backofen bei 180 °C ca 2 Stunden vor sich hin schmoren lassen. Gegen Ende nochmals mit Öl übergießen.

In der Zwischenzeit die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln.

Öl in eine Pfanne geben. Die Zwiebel kurz anbraten ;dann Champignons hinzufügen;salzen und pfeffern.Solange braten bis die Champignons leicht gar sind. Einen EL körnigen Senf mit in der Pfanne verrühren und mit der Hafersahne ablöschen.

Champignons 2 Minuten köcheln lassen.

Braten aus der Folie nehmen, in Scheiben schneiden (die Sauce aus der Folie kann man gerne über die Selleriescheiben tröpfeln lassen) und mit den Rahmchampignons servieren. Zum Schluss noch einen Teelöffel Hanfsamen darüberstreuen.

Guten Appetit.

Bei diesem Rezept sind keine Grenzen gesetzt was Gewürze (Pfeffer, Nelke, Kreuzkümmel, Curry, Kurkuma), Fette (Olivenöl, Walnussöl, Erdnussbutter, Butter (Alsan bio) und Kräuter (Lorbeer, Kerbel, Salbei, (Schnitt)lauch, Dill, Majoran,Bohnenkraut, Thymian, Kresse, Petersilie, Rosmarin) oder feste Zutaten (Knoblauch, Zwiebel, Kapern, Kartoffeln, Karotten, getrocknete Tomaten, Äpfel,Trauben, Zitrusfrüchte, Birnen) anbelangt.