Hanfsamen

http://veganatural.de/wp-content/uploads/2015/06/20150627_155441.jpg

Was sind Hanfsamen?
Der Hanf zählt weltweit zur nahrhaftesten Pflanze und ist eine unglaublich hochwertige Quelle an verdaulichen Eiweißen und essenziellen Fettsäuren. Hanfsamen (auch bekannt als Hanfnüsse) sind ein idealer Proteinspender für Veganer und Rohköstler und liefern zusätzlich das Krebs bekämpfende Vitamin E. Die hohe Nährstoffdichte der Hanfsamen stärkt die körpereigene Immunaktivität, senkt einen hohen Blutdruck, sorgt mit Hilfe der Omega-Fettsäuren für ein besseres Gedächtnis, steigert die körperliche und geistige Energie und fördert mit einer Vielzahl an Ballaststoffen und dem Chlorophyll die Verdauung.
Es gibt geschälte und ungeschälte Hanfsamen. Ungeschälte Hanfsamen sind keimfähig und enthalten in ihrer grünen Schale das wertvolle Chlorophyll. Die dünne Schale ist außerdem reich an Bitterstoffen und Ballaststoffen.Ungeschälte Hanfsamen ähneln Sesamsamen und besitzen eine weiche Textur ihm Geschmack sind sie nussig und erinnern an Sonnenblumenkerne. Geschälte sowie ungeschälte Hanfsamen können direkt aus dem Beutel als Snack genossen oder den täglichen Mahlzeiten beigemengt werden. Sie lassen sich hervorragend auf das Müsli, in den Joghurt oder auf Salate streuen. Ebenso sind sie eine leckere Zutat in Suppen, Dips, im Smoothie oder kombiniert in Backrezepten (wie im Brot, Cookies, Energieriegel, usw.).

Warum sind Hanfsamen so gesund?
Die Samen der Hanfpflanze enthalten zahlreiche Nähr- und Vitalstoffe, die die Entstehung von Krankheiten verhindern und natürliche Alterungsprozesse im Körper verlangsamen.
Hanfsamen beugen Krankheiten vor.
Zahlreiche Nähr-, Vital- und Mineralstoffe finden sich im Hanfsamen – und zwar in relevanten Mengen, also nicht in Spuren.:
Calcium, Kalium, Magnesium, Schwefel und Eisen. Die Vitamine A, B, C, D und E. Außerdem eine passende Menge an gesunden Omega-3-Fettsäuren, dazu noch die seltene Omega-

6-Fettsäure Gamma-Linolensäure sowie viele Antioxidantien.
Damit sind Hanfsamen und das aus ihnen gewonnene Hanföl ein echtes „Superfood“, also ein Lebensmittel mit herausragenden gesundheitsfördernden Eigenschaften.
Warum Hanfsamen essen?

Hanfsamen sind reich an wertvollen Nährstoffen und liefern über 20 verschiedene Aminosäuren, wobei alle neun essenziellen Aminosäuren vertreten sind. Die essenziellen Aminosäuren sind in den Hanfsamen genau die Aminosäuren, die der menschliche Körper nicht eigenständig produzieren kann. Die Hanfsamen ergänzen im Körper exakt diesen bedürftigen Anteil und stärken dadurch das Immunsystem, fördern die Ausscheidung von Giftstoffen, unterstützen den Heilungsprozess und verringern die Anfälligkeit von Krankheiten. Die Aminosäuren steigern auf eine natürliche Weise den Neubau sowie die Reparatur von Zellen und sind somit die Lösung für eine Vielzahl von Krankheiten.
Die Omega-6-Fettsäure wirkt effektiv als Entzündungshemmer und kann die Heilung für langjährige Probleme wie Ekzeme, Asthma, Akne, Allergien, MS, Fibromyalgie, Arthritis und die rheumatische Arthritis sein.
Essen Sie Hanfsamen zur Krebsprävention !
Diese Inhaltsstoffe wirken oxidativem Stress, also Zellschäden durch freie Radikale, im Organismus entgegen.
Hanfsamen liefern wertvolle Ballaststoffe und fördern die Verdauung.
Hanfsamen fördern die Regeneration der Muskulatur und liefern enorme Energie.
Hanfsamen senken den Blutdruck und den schlechten Cholesterinspiegel.
Hanfsamen lindern Gelenkschmerzen.
Hanfsamen fördern das Gedächtnis.